die lebensweise | Das Gesetz der Anziehung
44
post-template-default,single,single-post,postid-44,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,boxed,,qode-title-hidden,paspartu_enabled,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Das Gesetz der Anziehung

Heute möchte ich euch eine Geschichte erzählen. Es ist die Geschichte von einer lieben Freundin. Durch unglückliche Umstände war meine Freundin Z. nun schon seit fast 4 Jahren arbeitslos. Z. ist eine blitzgescheite junge Frau, Akademikerin, und einer der diszipliniertesten Menschen, die ich überhaupt kenne. Aber im Laufe der Zeit schwand wohl ihr Selbstbewusstsein und es gestaltete sich immer schwieriger für sie einen Job zu finden. Aber dann passierte folgendes:
Im Sommer fanden wir uns einmal wöchentlich in einem Meditationskurs zusammen. Die Meditation nach Joe Dispenza dient nicht einfach nur der Entspannung. Dr. Dispenza hat (wie einige andere auch) herausgefunden, dass unsere Gedanken nicht ohne Wirkung bleiben. Alles, was wir denken, wird im Gehirn manifestiert. Wenn wir immer wieder denken „Ich kann das nicht!“ stärkt das die Vernetzung bestimmter Neuronen und letztendlich glauben wir unseren Gedanken. Nicht nur das: Auch andere, glauben, was wir denken!!!

Über das sogenannte Gesetz der Anziehung wurden unzählige Bücher geschrieben. Auch DVDs und Hörbücher existieren zu Hauf zu dem Thema. Es lohnt sich wirklich in die Materie einzutauchen. Der Film „The Secret“ ist ein guter Einstieg in das Gesetz der Anziehung. Ich habe das Hörbuch als Motivationsschub gerne bei längeren Autofahrten laufen.

Zurück zu meiner Freundin Z.: Vor einem Monat bekam sie vom Arbeitsamt wieder einen Vorschlag für eine Stelle. Diesmal für einen Job, den sie wirklich, wirklich wollte. Ab dem Schreiben ihrer Bewerbungs-Email verankerte Z. fest in ihren Gedanken: „Das ist MEIN Job!“ und „Das ist genau der richtige Job für mich!“ Bei ihren täglichen Walking Runden ging sie noch einen Schritt weiter: Sie badete in dem Gefühl, die Stelle bereits zu haben. Sie identifizierte sich bereits mit der Person, die sie in zwei Monaten sein würde – nämlich Referentin an der Universität!

Drei Wochen später wurde Z. zu einem 8-Augen-Interview eingeladen. Auch auf das Interview bereitete sie sich mental vor. Immer und immer wieder stellte sie sich vor, wie locker und lustig das Gespräch sein, und dass sie auf große Sympathie ihrer zukünftigen Vorgesetzten stoßen würde. Dabei möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass Z. auch sämtliche Bücher über Bewerbungsgespräche durchackerte – also sie bereitet sich auch inhaltsmäßig vor.

Beim Vierer-Gespräch an der Uni wurde tatsächlich sehr viel gescherzt, und man sagte Z. zum Abschluss, man würde sich frühestens in 3 Wochen melden, da noch eine Schar an Bewerbern zu bewältigen wäre. Für die Stelle war übrigens ein bestimmtes Computerprogramm gefragt, mit dem sich meine Freundin Z. nicht gut auskannte. Noch am selben Tag besorgte sie sich Bücher und fing an das Programm zu lernen.

Gestern, bereits eine Woche nach dem Jobinterview – es hieß doch, sie müsse 3 Wochen auf eine Antwort warten – erhielt Z. die Zusage für den Job! Z. war überglücklich! Glücklich über den Job! Aber auch glücklich, mit dem Gesetz der Anziehung so ein machtvolles Tool zu besitzen.
Beflügelt von den Annehmlichkeiten, die die neue Stelle mit sich bringt, beschloss Z. mehr Wohlstand in ihr Leben zu ziehen. Sie dachte „Das Geld liegt auf der Straße!“. Und tatsächlich – so unglaublich das jetzt auch klingen mag – wenig später fand sie bei ihrer Nordic Walking Tour einen zusammengefalteten 10-Euro-Schein!
Okay, zugegeben, 10 Euro sind nicht viel. Aber was im Kleinen funktioniert, gelingt auch im Großen. Wenn du mehr Geld möchtest, stell dir vor, reich zu sein. Bade in dem Gefühl, dir alles leisten zu können. Verspüre die Dankbarkeit für deinen materiellen Wohlstand.
Möchtest du bessere Gesundheit in dein Leben ziehen, dann visualisiere einen perfekt funktierenden, schmerzfreien Körper. Tanze im Geist fröhlich im Gras, besteige einen Berg, oder schaffe dir irgendeine andere Visualisierung, die dich emotional anspricht. Und wieder: Empfinde Dankbarkeit für deinen gesunden Körper!

Das Prinzip des Gesetzes der Anziehung funktioniert mit jedem Themenbereich. Ob du nun bessere Beziehungen, einen erfüllenden Job, ein schöneres Haus, etc. haben möchtest. Stell es dir vor und – ganz wichtig – freue dich darüber. Empfinde die tiefe Dankbarkeit, so als hättest du es bereits!

Buchtipp:
Joe Dispenza: Werde übernatürlich. Wie gewöhnliche Menschen das Ungewöhnliche erreichen (Buch) ganz neu erschienen und sehr empfehlenswert

Rhonda Byrne: The Secret – Das Geheimnis (DVD, Buch, Hörbuch) muss man zumindest einmal gesehen oder gehört haben

Esther & Jerry Hicks: Sara und die Eule (Buch, Hörbuch) wunderschön, auch für Kinder geeignet!

Catharina Roland: Awake – Ein Reiseführer ins Erwachen (DVD, Buch) ein wunderschöner Film von einer österreichischen Regisseurin

Michaela Tatai
flamingo13@kabsi.at